Probleme durch Gefühle lösen

Ich habe gerade etwas für die Seite einer lieben Freundin geschrieben:

„Ich habe noch nie jemanden erleben dürfen, der Aufstellungen so liebevoll und ganzheitlich leitet wie Judith.

Bei einer Aufstellung teil zu nehmen, sei es, dass du selber aufstellst oder auch als Stellvertreter, ist DIE beste Möglichkeit an deine Themen zu kommen. Denn selbst, wenn du nicht selber aufstellst, wirst du Parallelen finden und etwas daraus lernen. Eine Aufstellung hat Vorteile gegenüber jedem Gespräch, Plus/Minus-Listen oder sogar einer Psychotherapie. Mann kann aus dem Kopf raus in das Gefühl rein. Probleme werden nämlich nicht im Kopf gelöst (dort kannst du sie „wälzen“ oder sie entstehen sogar erst da), sondern im Gefühl. OK, dabei ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass Tränen kommen oder andere heftige Gefühle. Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass heftige Gefühle die beste, wenn nicht sogar einzige Möglichkeit ist Themen anzugehen und zu lösen.

Niemand muss Sorge haben, dass in dem wirklich geschützten Kreis bei Judith, wo ich noch nie unangenehme Menschen getroffen habe, Anstoß daran genommen wird – im Gegenteil, es wird begrüßt und man wird von der Gruppe „getragen“.

 Und das Wort „spirituelle“ Familienaufstellung muss auch niemand schocken oder womöglich sogar davon abhalten, daran teil zu nehmen.

Ich habe auch schon bei anderen Aufstellungen teilgenommen, die nicht „spirituell“ waren, sondern von einer Psychotherapeutin geleitet wurden. Der Vorteil bei Judith teilnehmen zu dürfen ist, dass sie ganzheitlich arbeitet, sie hat einfach mehr Ressourcen zur Verfügung, als bei einer „normalen“ Aufstellung. Das bedeutet: keine Sorge, wir tanzen um kein Feuer und bemalen uns nicht mit irgendwelchen Symbolen.

Also wer jetzt noch Bedenken hat, dem kann ich auch nicht helfen  🙂 “ 

 

Jaaa, so habe ich es erleben dürfen, bei Aufstellungen, Coaching oder bei der Arbeit in/mit mir alleine (ich coache mich jetzt selber  🙂 ).

Wenn ich ein Problem habe kann ich natürlich Gespräche führen, immer und immer wieder und durchaus auch mit verschiedenen Menschen. Es gibt viele Menschen, die dann bestimmt super Ideen haben und mit Vorschlägen aufwarten, auf die „man“ selber noch gar nicht gekommen ist.

Dann trennst du dich halt von dem Partner, wechselst die Arbeitsstelle oder sagst mal was, wenn du schlecht behandelt wirst, oder, oder, oder….  Dadurch verändern sich äußere Umstände, aber nicht die Ursache, der Grund, wieso „man“ immer in diese Situationen komme und wieso gerade mir das immer passiert. Wenn ich eine Lösung „präsentiert“ bekomme, ist es nicht meine Lösung, sie ist eben nicht speziell angepasst. Es ist so, wie wenn wir Schuhe von jemandem anderen anziehen. Sie können passen, werden es aber in den meisten Fällen nicht tun.

Erst, wenn wir in der Lage sind in uns hinein zu spüren, wahrzunehmen was da ist und das immer und immer wieder üben, „Energiearbeit“ machen, werden wir irgendwann in der Lage sein, Themen selber zu lösen.

Dafür müssen wir uns aber auch wichtig genug sein, dürfen keine Angst vor unserer Größe haben und dürfen lernen uns zu lieben.

Wir dürfen unsere inneren Kinder in unser Leben integrieren, auch und gerade jene, die nicht genug Liebe abbekommen haben bisher – von unseren Eltern, Großeltern, anderen Erwachsenen und später auch von uns.

Was ich in meinen anderen Beiträgen geschrieben habe – es gibt immer eine Lösung. Dazu musst du dich nicht anstrengen, hart arbeiten bis zur Bewusstlosigkeit – nein im Gegenteil, du darfst lernen los zulassen und DU zu sein.

2 Antworten auf „Probleme durch Gefühle lösen“

  1. Hallo

    Leider befinden wir uns manchmal in Lebenslagen , der Vergangenheit oder was auch immer fest ! Rückschlage wo wir uns selbst , vor allem in den anfängen , mehr als nur im weg stehen .

    Es ist schwer in so Momenten nach dem Gefühl zu handeln oder in uns rein zu spühren ! Eine Sackgasse , Blockade die uns davon abhält !

    Alles sieht schwer aus ein unglaublicher Fels vor uns der die Sicht nach vorne nicht zu lässt !
    Und da bei ist alles so einfach !!!

    Aber Gott sei dank gibt es Menschen wie dich die einen wach rütteln oder denk anstöße geben ! Danke !

    1. Liebe Steffi,
      ja, manchmal scheint es nicht einfach.
      Allerdings, wie ich heute einer Freundin geschrieben habe – meistens ist es das doch. Das, was so schwierig ist, ist oft die Tatsache, dass wir nicht darauf kommen WAS getan werden möchte. Wenn wir es dann wissen, ist die Umsetzung meist leichter als wir denken. Deswegen habe ich die Coachings mit dir gemacht. Mir ist klar, dass es mit 1, 2 Mal nicht getan ist – aber bleib dran, es wird sich auszahlen.
      Ganz liebe Grüße von Herz zu Herz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.